TV Brombach II : TV Sissach II (12:11) 27:23

Neue Runde, neue Gegner!
Zu ungewohnter Zeit, Donnerstagabend 20:30Uhr, fand das erste Spiel der neuen Runde für die Herren II des TV Brombachs statt.
Spielertrainer Markus „Nose“ Krispin konnte in diesem Spiel zum wiederholten Male auf einen kompletten Kader von 14 Mann zurückgreifen.

Unser Gegner, der TV Sissach II,ist ein neue Mannschaft in der neugeschaffen Liga M3/4 Gruppe 2.Deshalb konnten sich die Herren II nicht auf den Gegner einstellen und musste auf alles vorbereitet sein. Das Spiel hätte von unserer Seite aus nicht besser beginnen können.
In den ersten Minuten setzte man sich sofort von einem 3:0 auf 5:1 ab.
Der Angriff spielte zu Beginn sehr agil und einfallsreich. Durch das schnelle Spiel konnte man die gegnerische Abwehr immer in Bewegung bringen und die dadurch geschaffenen „Lücken“ erfolgreich nutzen. Auch ein „verstecktes“ Lächeln des Coaches war nach einem traumhaften Anspiel von Benjamin Dietzig auf Markus „Hasi“ Hasler nicht zu übersehen.
Doch genauso schnell verschwand dieses kurze lächeln wieder.
Abstimmungsprobleme in unserer 6:0 Abwehr und plötzlicher Standhandball im Angriff brachten Sissach auf 8:7 heran, sodass eine Auszeit die logische Konsequenz war. Bis zur Halbzeit änderte sich wenig am Spielverlauf, Brombach legte ständig ein zwei Tore vor und der Gegner zog nach, sodass es mit einer knappen 12:11 Führung in die Pause ging.
In der Halbzeit wurde nicht viel „drum rumgeredet“. Spielertrainer Marcus „Nose“ Krispin wies uns auf unsere Stärken hin und wir sollten wieder so auftreten, wie zu Beginn des Spieles. In der Folge bauten wir uns durch die sichere Verwandlung unserer freien Torwürfe wieder ein kleines Polster von 4 Toren auf.
Durch eine Mann Deckung des Spielmachers des TV Sissachs, wurde der Spielfluss des Gegners deutlich unterbrochen. Trotz dieser Maßnahme gelang es dem TV Sissach II nochmals auf 2 Tore ranzukommen, doch es reichte nicht um die Punkte aus Brombach zu entführen.
Der erste Sieg der neuen Runde ist somit geschafft!

In Zukunft wird es unser Ziel sein, eine konsequente Leistung über die gesamte Spielzeit zu bringen.
Schon am Sonntag haben wir dazu die Möglichkeit, wenn wir um 18.00 Uhr auswärts beim TV Schupfart antreten.
Diese verloren ihr erstes Spiel und werden sicher höchst motiviert sein, um einen Sieg einzufahren.
Jonathan Gehrig wird am Sonntag aus privaten Gründen nicht mit nach Schupfart fahren können und auch hinter dem Einsatz von Spielertrainer Nose, Toby Schwöble und Pascal Hofmann steht noch ein Fragezeichen.