HomeSpielberichteDamen 1Damen I - VfL Waiblingen (14:11) 24 : 24

Damen I - VfL Waiblingen (14:11) 24 : 24

Ana Bojic, 7 ToreDas war nichts für schwache Nerven: Die Frauen des TV Brombach haben in der 3. Bundesliga großartige Moral bewiesen und sich mehr als verdient einen Punkt gegen den Favoriten VfL Waiblingen gesichert. Ana Bojic blieb am Siebenmeterstrich kalt wie eine Hundeschnauze und traf nach der Schlusssirene zum umjubelten 24:24 (14:11).
Von Mirko Bähr
Lörrach. Die Last auf ihren Schultern war groß. Der TVB lag mit 23:24 zurück, ehe Sabrina Gruber Sekunden vor Schluss mit viel Willenskraft am Kreis den Torabschluss suchte und gefoult wurde. „Nein, ich war nicht nervös. Ich hatte solch eine Situation schon des Öfteren in meiner Karriere. Ich habe gewartet, bis sich die Torhüterin bewegt hat, so wie immer“, ließ Ana Bojic nach dem Match nüchtern wissen. Endlich hat es also mit einem, wenn auch kleinen Erfolgserlebnis geklappt.

Auch wenn es am Ende nicht zwei Zähler waren, so darf der TVB dieses Remis durchaus als gefühlten Sieg betrachten. Denn wie sich die Gastgeberinnen wieder selbst aus dem tiefen Sumpf befreiten, das war schon prima. In der 42. Minute hatte der TVB nämlich noch mit 19:16 geführt, als es plötzlich so schien, als ob sich die ganze Welt gegen den vor allem in der Abwehr stark aufspielenden Aufsteiger verschworen habe. Zehn Minuten lang schaffte Brombach keinen einzigen Treffer mehr.
Nathalie Herzog traf nur den Pfosten, ein Wurf von Bojic sprang von einem Innenpfosten zum anderen und wieder ins Feld zurück, zudem hielt die Ex-Brombacherin im Waiblinger Kasten, Tünde Nagy, Würfe von Winzer und Huntziger. Damit nicht genug. Nun standen plötzlich auch die Unparteiischen Vitali Ohm (Illertissen) und Waldemar Ohm (Dietenheim) im Mittelpunkt. Erst pfiffen sie einen Vorteil ab, obwohl sich Rebecca Dürr trotz Foul durchgetankt und getroffen hatte. Das war übrigens nicht zum ersten Mal in diesem Spiel. Viel zu schnell kam immer wieder der Unterbruch. Beim Stand von 19:17 wurde ein Treffer Bojics wegen Kreisübertritts zurückgepfiffen, dann entschied einer der Referees bei einem VfL-Angriff auf Offensivfoul, während der andere einen Siebenmeter für sich reklamierte. Letzterer setzte sich durch.
Es lief alles schief für den TVB, der aber in der 52. Minute durch seine ordnende Hand, Rebecca Dürr, das 20:23 erzielte. Es folgten drei weitere Treffer für die Gastgeberinnen. Eine eklatante Fehlentscheidung dann eine Minute vor dem Ende beim Stand von 23:24, als Lena Echle sich am Boden sitzend im Gewühl den Ball ergattert hatte. Der Feldschiri, er stand 20 Meter weit weg, konnte hinter Echles Rücken den Ball gar nicht sehen, pfiff gegen den TVB. Der Unparteiische hinter dem Tor, drei Meter weg und mit bester Sicht auf die Aktion, ließ seinen Kollegen gewähren. Unglaublich.
Aber auch das steckte Brombach weg. Fünf Sekunden vor dem Ende nahm Bojic nochmals eine Auszeit, um den allerletzten Angriff abzusprechen. Über Dürr gelangte der Ball dann zu Gruber, der Rest ist bekannt. Der TVB hatte bis auf diese ominösen zehn Minuten eine starke Partie abgeliefert. In der Abwehr agierte man aggressiv, bewegte sich sehr intensiv und stellte so den Gast vor Probleme. Der fand kaum ein Mittel. Den einen oder anderen technischen Fehler gab es auf Brombacher Seite zwar auch, doch die Anzahl ist im Vergleich zu den ersten Saisonpartien deutlich zurückgegangen.
„Ich habe heute viel Gutes gesehen. Wir sind als Einheit aufgetreten. Ich freue mich sehr, dass wir trotz eines Vier-Tore-Rückstands wieder zurückgekommen sind“, betonte Coach Igor Bojic nach dem Spiel. Man habe gewusst, dass man gegen Waiblingen nur mit einer starken Abwehrleistung eine Chance habe.“
Es spielten :
Ena Brisevac (Tor), Sonja De Gregori (Tor), Ana Bojic (7/4), Jana Darius (2/1), Rebecca Dürr (3), Lena Echle, Svenja Friedlin (1), Sabrina Gruber, Sabrina Herde, Nathalie Herzog, Alizee Huntziger (3), Chanel Mbiakop (4),  Petya Milinova (3), Maria Winzer (1).

 

Handball-Bundesliga

Die Toyota - Handballbundesliga: Die beste Liga der Welt. Handballstars und tolle Spiele sind garantiert. Mehr Informationen zur Handball-Bundesliga bekommt Ihr auf der offiziellen Homepage
zur Homepage

Handball in Südbaden

Tollen Handballsport bietet die Region Südbaden in Zusammenarbeit mit dem Südbadischen Handballverband SHV. Eine tolle Homepage mit allen aktuellen Ergebnissen.
zur Homepage

Handball-Server

Eine tolle aktuelle Homepage mit vielen Informationen, Berichten und Ergebnissen aus der Bezirksklasse, Landesliga, Südbadenliga bis hin zur Bundesliga. Ein Klick lohnt sich.
zur Homepage

Free business joomla templates