HomeSpielberichteDamen 1 Damen I - TV Möglingen (11 : 10) 19 : 22

Damen I - TV Möglingen (11 : 10) 19 : 22

(von Mirko Bähr, OV)

Schweres Durchkommen für Chanel Mbiakop Die Enttäuschung  im Brombacher Lager war nach der Schlusssirene groß. Bis kurz vor dem Ende agierte der Aufsteiger mit dem Top-Team aus Möglingen auf Augenhöhe, dann setzte sich der Gast  in dieser Partie der 3. Bundesliga doch noch durch und gewann mit 22:19 (10:11)   in der Wintersbuckhalle. Eine starke Leistung, vor allem in der Defensive, wurde nicht belohnt. „Wir haben nur 22 Tore gegen diese Offensive zugelassen. Schade, dass wir dafür nicht mit einem Punkt belohnt worden sind“, ließ Andreas Storz, Co-Trainer des TVB, nach den nervenaufreibenden 60 Minuten wissen.

Die Brombacherinnen fühlten sich am Ende etwas verschaukelt. Das Gespann Walter/Weinig vom TV Gerolzhofen habe zu einseitig gepfiffen, so der Vorwurf.   „Die Verhältnismäßigkeit hat gefehlt“, wurde Storz deutlich. „Sabrina Gruber wurde an den Hals gegriffen, das Trikot fast ausgezogen, da gab es nichts, und wir wurden für die kleinste Kleinigkeit bestraft“, schimpfte er.
Der Blick auf die Statistik unterstreicht das sogar. Sieben Zwei-Minuten-Strafen kassierte das Team von Trainer Igor Bojic, keine einzige der Gast aus Möglingen. Ähnliches Bild bei den Siebenmetern: Während Brombach nur zwei zugesprochen bekam, waren es gleich ein halbes Dutzend für   den TVM.
„Aber wir haben nicht wegen den Schiedsrichtern verloren, obwohl das nicht in Ordnung war heute“, betonte Storz. So hätten die Gastgeberinnen in der Schlussphase, als sich die Partie entschied, zwei freie Würfe verworfen. „Da kann der Schiri nichts dafür.“  Insgesamt war das Offensivspiel der Brombacherinnen erneut nicht das Gelbe vom Ei. Zum dritten Mal in dieser Spielzeit blieben Rebecca Dürr & Co. unter 20 Treffern. „Daran müssen wir  weiter  schaffen“, sagte Storz.  Positiv: Die Anzahl der eigenen Fehler war niedriger als zuletzt.  Blöd nur, dass es zwei Phasen in dieser Partie gegen  den Tabellenführer  gab, in dem solche  Missgeschicke den Gästen in die Karten spielten. Ende der ersten und Ende der zweiten Hälfte nämlich.
Der TVB war richtig gut gestartet. „Wir haben sauber gespielt, eine starke Abwehrleistung an den Tag gelegt und uns richtig gut auf das Möglinger Angriffsspiel eingestellt“, freute sich Storz. Nach 18 Minuten führte Brombach mit 9:5. Dann folgte der Einbruch und Möglingen  kam wieder heran. „Wir haben sie stark gemacht“, erklärte Storz. Brombach führte zur Pause nur noch mit 11:10.
Bis zur 53. Minute war es dann ein ausgeglichenes Match, auch vom Ergebnis her. Mal führte Brombach, mal der Gast. Sieben Minuten vor dem Ende schlug ein 19:19-Remis zu Buche. Dann musste Dürr zweieinhalb Minuten vor dem Ende beim Stand von 19:20 auf die Strafbank und auch die TVB-Bank bekam wenige Sekunden später auch noch eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt. Trotz Unterzahl kam Brombach zu Chancen, Treffer erzielte dann aber nur noch der Tabellenführer. „Wichtig ist bei aller Enttäuschung die Erkenntniss, dass wir mit einer konzentrierten Leistung auch gegen ein Spitzenteam mithalten können“, so Storz.

Es spielten :
Anke Bächtold (Tor), Ena Brisevac (Tor), Ana Bojic (7/2), Jana Darius, Rebecca Dürr (1), Svenja Friedlin (2),  Sabrina Gruber (1), Sabrina Herde, Nathalie Herzog, Alizee Huntziger (3), Chanel Mbiakop (3), Petya Milinova (2), Maria Winzer.


 

Handball-Bundesliga

Die Toyota - Handballbundesliga: Die beste Liga der Welt. Handballstars und tolle Spiele sind garantiert. Mehr Informationen zur Handball-Bundesliga bekommt Ihr auf der offiziellen Homepage
zur Homepage

Handball in Südbaden

Tollen Handballsport bietet die Region Südbaden in Zusammenarbeit mit dem Südbadischen Handballverband SHV. Eine tolle Homepage mit allen aktuellen Ergebnissen.
zur Homepage

Handball-Server

Eine tolle aktuelle Homepage mit vielen Informationen, Berichten und Ergebnissen aus der Bezirksklasse, Landesliga, Südbadenliga bis hin zur Bundesliga. Ein Klick lohnt sich.
zur Homepage

Free business joomla templates