HomeSpielberichteDamen 1LLS: Herren I - ESV Weil am Rhein (12:13) 25:32

LLS: Herren I - ESV Weil am Rhein (12:13) 25:32

Daniel Schnepf Am Samstagabend kam es in der mit 300 Zuschauern gefüllten Wintersbuckhalle zum lang ersehnten Showdown zwischen dem TVB und dem ESV Weil am Rhein. Schon beim Warm-Up war die Stimmung in der Halle gut, für eine großartige Derbyatmosphäre war gesorgt. Genau vier Minuten nach acht Uhr ertönte aus den Pfeifen des Unparteiischen-Gespanns Reimann/Steinebrunner der Anpfiff zum letzten Aufeinandertreffen der Saison.
 


Zwar begann die Partie für den TVB mit einem verfehlten Rückraumwurf durch Adrian Ciaca nicht optimal, doch auch der ESV musste sich zunächst in das Spiel einfinden. Nachdem das Mauerwerk hinter beiden Toren ausreichend auf seine Stabilität getestet wurde, traf der ESV nach knapp zwei Minuten zum 0:1. Aber auch unsere Brombacher fanden anschließend des öfteren das Ziel, immer wieder konnte man nachlegen und den Spielstand ausgleichen. So stand es nach 10 Minuten 4:4, mit wenigen Toren und einer rustikalen Spielweise auf beiden Seiten wurden die Bedingungen für ein echtes Derby erfüllt. Keines der Teams konnte sich trotz der deutlich steigenden Effizienz beider Offensivabteilungen entscheidend absetzen. Dominiert wurde der Wettkampf zwischen den Lokalrivalen weiterhin durch eine hohe Kontaktfreudigkeit, bereits nach den ersten 30 Minuten war die maximale Anzahl an Verwarnungen bereits voll ausgeschöpft. Zur Halbzeit befand sich der TVB infolgedessen mit 12:13 im Rückstand.
 
Warum die Brombacher den Pausentee, auch nach Wiederanpfiff, sportlich eigenmächtig fortführten, bleibt fraglich. Zu unkonzentriert agierte man an beiden Enden der Platte, häufig schlichen sich im Spiel der Hausherren Fehler ein. Dies nutzten die Gäste gekonnt aus und zogen, angetrieben durch ein gut aufgelegtes Dinse-Duo, immer weiter davon, was auch den Knackpunkt der Partie darstellte. Nachdem Michael Günther 20 Minuten vor Ende des Spiels mit übertriebener Härte zu Boden gebracht wurde und einige Minuten behandelt werden musste, war Tobias Pütz in der Folgeminute mit einer Zeitstrafe vom Platz geschickt worden. Diese Umstände und der später folgende Platzverweis für Tobias machten es den Gästen noch leichter, davonzuziehen. Der Wille der Brombacher war  sichtlich gebrochen, die Körpersprache, mit der sich die Weißhemden präsentierten, bestätigte das. Nach gut 53 Minuten konnte Jonas Dinse per Strafwurf auf 28:21 aus Sicht seines ESV erhöhen, die Partie schien bereits entschieden zu sein. Kurz vor Ende der Partie musste dann auch noch Jonas Besemann vom Platz, auch er erhielt seine dritte Zeitstrafe und somit den Platzverweis. Doch selbst diese Tatsache änderte nichts mehr am deutlichen Rückstand für die Heimmannschaft, nach 60 gespielten Minuten durfte der ESV einen verdienten Derbysieg feiern. Der Endstand lautete 25:32 aus Sicht unseres TVB.
 
Leider war bereits vor Beginn des Spiels bei den Weilern ein deutlich größerer Wille festzustellen, die Brombacher hingegen agierten teilweise mit zu wenig Siegeshunger. Trotzdem konnte man sich lang in der Partie halten und hatte durchaus gute Phasen. Nun konzentriert sich die Mannschaft auf die Auswärtspartie am kommenden Wochenende, in der es gegen den direkten Tabellennachbarn aus Schramberg geht.
 
TV Brombach vs. ESV Weil am Rhein (12:13) 25:32
 
Tore für den TVB: Daniel Schnepf (1.-30.), Gabor Nagy (30.-60.) (Beide im Tor), Sebastian Albu (6/5), Niklas Weber (5), Lukas Halo (5), Nils Haunschild (4), Lucas Hopp (2), Philip Müller (1), Kevin Schwegler (1), Michael Günther (1), Adrian Ciaca, Tobias Pütz
 
Tore für den ESV: Matthias Baur, Lukas Krauth (ein Siebenmeter) (Beide im Tor), Jonas Dinse (8/5), Raphael Dinse (8/1), Marco Bödeker (4), Julian Ruland (4), Jonas Schmaberger (2), David Dinse (2), Tilo Kaufmann (2), Tobias Ludwig (1), Florian Förster (1), Jan Knössel, Marvin Röschard
 
Trainer: Kalinowski - Schömüller
 
Zeitstrafen:  Pütz (3), Schnepf (1) -  Besemann (3), Ludwig (1), Dinse (1)
 
Strafwürfe:  5/7 (Albu scheitert zweimal an Baur) - 6/7 (R. Dinse scheitert an Schnepf)
 
Schiedsrichter: Reimann/Steinebrunner
 
Zuschauer: 300

 

Handball-Bundesliga

Die Toyota - Handballbundesliga: Die beste Liga der Welt. Handballstars und tolle Spiele sind garantiert. Mehr Informationen zur Handball-Bundesliga bekommt Ihr auf der offiziellen Homepage
zur Homepage

Handball in Südbaden

Tollen Handballsport bietet die Region Südbaden in Zusammenarbeit mit dem Südbadischen Handballverband SHV. Eine tolle Homepage mit allen aktuellen Ergebnissen.
zur Homepage

Handball-Server

Eine tolle aktuelle Homepage mit vielen Informationen, Berichten und Ergebnissen aus der Bezirksklasse, Landesliga, Südbadenliga bis hin zur Bundesliga. Ein Klick lohnt sich.
zur Homepage

Free business joomla templates